Eine umfassende Anleitung mit Karten und Tipps für die Planung der perfekten Fährreise

Hund mit auf der Fähre?


Kann der Hund mit in den Urlaub, wenn du mit der Fähre reist?

Bei der Planung einer Reise über das Wasser stellt sich oft die Frage, ob dein treuer Vierbeiner oder ein anderes Haustier mitkommen kann und darf.

Die häufigsten Fragen auf FerryGoGo drehen sich daher um das Mitnehmen von Hunden auf der Fähre und welche Bedingungen dabei zu erfüllen sind.

In diesem Artikel gehen wir näher auf die folgenden Fragen im Zusammenhang mit Haustieren und/oder Hunden auf Fähren ein:

  • Ist die Mitnahme von Hunden auf der Fähre gestattet?;
  • Welche Bedingungen müssen erfüllt sein?;
  • Bei welcher Fährgesellschaft ist es erlaubt oder nicht?;
  • Wie sollte die Reise mit dem Hund an Bord gestaltet werden (Zwinger, Hundedeck)?;
  • Wie ist es mit dem Hundenpass?;
  • Welche Impfungen sind beispielsweise erforderlich?
  • Zudem können die Regelungen von Land zu Land variieren;
  • Auch die Kosten können je nach Gesellschaft unterschiedlich sein.

Darf der Hund mit auf die Fähre?

Dies ist die erste Frage, die beantwortet werden muss, und in vielen Fällen lautet die Antwort darauf: ja, unter bestimmten Bedingungen. Viele Fährunternehmen bieten eine begrenzte Anzahl von haustierfreundlichen Kabinen und beispielsweise ein speziell ausgewiesenes Hundedeck.

Bei vielen dieser Unternehmen findest du Informationen darüber, ob der Hund mitgenommen werden kann. Zum Beispiel bietet DFDS haustierfreundliche Kabinen, die nur telefonisch reserviert werden können [1]Haustierfreundliche Kabinen, DFDS.com.

In vielen Fällen haben Hunde keinen Zugang zu öffentlichen Bereichen, es gibt jedoch oft einen speziell ausgewiesenen Bereich oder ein Deck, auf dem der Hund erlaubt ist und ausgeführt werden kann.

Wenn du mit deinem Hund reist, bedenke auch, dass es in der Regel um maximal 2 Hunde pro Kabine geht.

Setze dich frühzeitig – mindestens 4 Monate im Voraus – mit deinem Tierarzt in Verbindung, um zu besprechen, welche Bedingungen dein Hund erfüllen muss, um mitreisen zu dürfen, da dies je nach Ziel variieren kann. Oder schau auf LICG.nl für Informationen zu Einreisebestimmungen.

Für Assistenzhunde gelten separate Regeln. Diese dürfen in den meisten Fällen beispielsweise überall an Bord kommen. Assistenzhunde werden faktisch wie normale Passagiere behandelt.

Bedingungen für das Reisen mit deinem Hund oder Haustier per Boot:

Die Hunde/Haustiere müssen:

  • Verfügen über einen gültigen (europäischen) Impfpass für Tiere;
  • Gechippt sein: Wenn du deinen Hund oder dein Haustier mitnehmen möchtest, muss es gechippt und in den Reisedokumenten, beispielsweise dem Impfpass, erfasst sein [2]Reisen mit Haustieren, DFDS.com.
  • Geimpft sein: Mindestens gegen Tollwut geimpft sein, mit entsprechendem Nachweis. Die Bedingungen für Impfungen können von Land zu Land variieren, aber beachte auch, dass die Impfung oft Zeit benötigt, und du möglicherweise nicht sofort nach der Impfung mit deinem Haustier reisen darfst.
  • Häufig für Hunde: Eine Wurmkur, bevor der Hund in ein anderes Land reist. Auch dies muss oft im Impfpass dokumentiert sein.
  • Rasse des Hundes: Die Rasse des Hundes kann für das Zielland relevant sein. In vielen Ländern sind beispielsweise Pitbulls nicht willkommen. Hierzu findest du weitere Informationen beim Landelijk InformatieCentrum Gezelschapsdieren und der NVMA [3]Mit Hund oder Katze innerhalb der EU reisen, NVWA.nl.
  • Haftpflichtversicherung: In vielen europäischen Ländern ist der Abschluss einer solchen Versicherung verpflichtend.
Bei praktisch allen Überfahrten darf dein Hund also mit. Entscheidend sind dabei insbesondere die Bedingungen, die du erfüllen musst, wie der Hundenpass, der Chip und die Impfungen. In einzelnen Ländern können zusätzliche Anforderungen gestellt werden. Aber grundsätzlich lautet die Antwort auf die Frage, ob der Hund an Bord mitkommen darf: Ja, unter bestimmten Bedingungen.

Bei welchen Fährunternehmen darf dein Hund an Bord?

Sofern dein Hund die Grundvoraussetzungen erfüllt, wie im Besitz eines Hundenpasses zu sein und gechippt sowie geimpft zu sein, darf dein Hund unter anderem bei Überfahrten von folgenden Fährunternehmen mit an Bord, wobei auch die spezifischen Informationsseiten zum Reisen mit Hunden angefügt sind.

Dein Hund ist unter bestimmten Bedingungen willkommen bei:

  • DFDS – Informationen zum Reisen mit Hunden bei DFDS findest du auf dieser Seite. DFDS fährt unter anderem von Calais nach Dover, von IJmuiden nach Newcastle und von Kopenhagen nach Oslo.
  • Stena Line – Bei Stena Line findest du Informationen zum Reisen mit Hunden auf dieser Seite. Stena Line fährt unter anderem von Hoek van Holland nach Harwich, von Frederikshavn nach Göteborg und von Kiel nach Göteborg.
  • P&O Ferries – Bei P&O Ferries findest du die zusätzlichen Bedingungen für das Reisen mit Haustieren hier. Mit P&O Ferries kann dein Vierbeiner unter anderem nach Hull in den Urlaub fahren, eine Minikreuzfahrt machen oder von Calais nach Dover reisen.
  • Corsica Ferries – Auch bei Corsica Ferries ist dein Hund willkommen, und es gibt spezielle Kabinen, in denen du mit deinem Hund willkommen bist. Die Regeln für das Mitnehmen deines Hundes bei Corsica Ferries findest du hier.
  • MobyLines – Auch bei MobyLines sind Tiere willkommen – die Informationen von Moby Lines findest du hier.
  • Finnlines – Bei Finnlines gibt es sogar einen Baumstumpf auf dem ausgewiesenen Auslauf- und Spazierdeck.
  • Color Line – Bei Color Line muss der Hund während der gesamten Überfahrt im Auto oder im Käfig auf dem Auto bleiben. Reservierungen bevorzugt telefonisch. Für längere Überfahrten würden wir dies nicht empfehlen, da der Hund den Käfig oder das Auto nicht verlassen darf. Hier findest du mehr über Hunde an Bord bei Color Line.
  • Fjordline – Bei Fjordline können Hunde ebenfalls mitreisen. Für 13 € bekommst du einen Hunde-Kennel, und kleine Hunde dürfen für 7 € im Auto mitfahren. An Bord der MS Stavangerfjord und der MS Bergensfjord gibt es auch spezielle Kabinen, in denen Hunde erlaubt sind. Mehr über das Reisen mit Hunden bei Fjordline findest du auch hier.
  • Armas – Bei Armas darfst du maximal einen Hund von 10 kg mitnehmen.
  • Tallink Silja – Tallink Silja Lines bietet spezielle Haustierkabinen und/oder Hundezwinger an Bord (16 € pro Haustier zwischen Finnland und Schweden, 13 € zwischen Schweden und den Baltischen Staaten, bei nächtlichen Überfahrten 26 €, maximal 3 Haustiere pro Überfahrt). Auf der Baltic Princess gibt es sogar einen Sandkasten für Haustiere.
Bei der Überfahrt von Hoek van Holland nach Harwich mit Stena Line kann der Hund entweder im Auto oder Wohnmobil bleiben oder in einer der Hundekäfige an Bord. Damit weicht Stena Line etwas von anderen Fährunternehmen ab. Dort dürfen Hunde oft an ausgewiesenen Stellen auf den Schiffen beim Besitzer bleiben. Auch Color Line ist beim Mitnehmen von Hunden und den Möglichkeiten ziemlich restriktiv.

Es gibt spezielle Regeln für Assistenzhunde – in praktisch allen Fällen sind Assistenzhunde überall willkommen. Außerdem musst du nichts für das Mitbringen deines Assistenzhundes zahlen.


Wie funktioniert das? Kennel? Haustierfreundliche Kabinen? Hundedeck?

Bei kürzeren Überfahrten ist es in der Regel eine Frage, den Hund während der Überfahrt bei sich zu behalten. In Häfen wie Calais und Dover gibt es spezielle Bereiche für Haustiere, um sich die Pfoten zu vertreten.

Auf den kurzen Überfahrten wird im Allgemeinen erwartet, dass der Hund im Auto bleibt oder bei seinem Besitzer in den speziell ausgewiesenen Lounges für Haustiere.

Stelle sicher, dass der Hund bei diesen kurzen Überfahrten ohne Kabine rechtzeitig gegessen hat, wegen möglicher Seekrankheit, und dass er kurz vorher noch einmal Gassi gegangen ist.

Bei längeren Überfahrten, wie beispielsweise einer nächtlichen Überfahrt, stehen oft haustierfreundliche Kabinen zur Verfügung. Es gibt auch ein speziell ausgewiesenes Hundedeck, auf dem der Hund ausgeführt werden kann. In vielen Fällen sind Hunde nur an diesen speziell ausgewiesenen Orten und in den haustierfreundlichen Kabinen willkommen.

Für die Buchung der haustierfreundlichen Kabinen ist es oft am besten, telefonisch Kontakt mit der Reederei aufzunehmen, die du für die Überfahrt im Auge hast. In einigen Fällen kannst du sogar nur telefonisch buchen.

Reise mit deinem Haustier in das Vereinigte Königreich? Dann besteht die Möglichkeit, dass dein Haustier bei der Ankunft einer Inspektion durch die DEFRA unterzogen wird [4]Mitnahme deines Hundes nach Großbritannien, Gov.uk.

Zusätzliche Informationen zum Reisen mit Hunden:

  • BringFido – Informative Website über das Mitnehmen deines Hundes im Urlaub.
  • Gov.UK – Taking your pet dog, cat or ferret abroad
  • LICG – (LICG.nl, Einfuhrbestimmungen für Haustiere pro Land in Europa)

References

References
1Haustierfreundliche Kabinen, DFDS.com
2Reisen mit Haustieren, DFDS.com
3Mit Hund oder Katze innerhalb der EU reisen, NVWA.nl
4Mitnahme deines Hundes nach Großbritannien, Gov.uk
JW van Tilburg
JW van Tilburg

Jan Willem, one of the co-founders at FerryGoGo.com, harbors a profound passion for exploring the world through its rich tapestry of cultures and gastronomy.In his role at FerryGoGo, Jan Willem diligently immerses himself in the intricacies of topographical and geographical data for various cities and countries, unearthing fascinating tidbits along the way. This endeavor not only aligns seamlessly with his interests but also kindles his enthusiasm for contributing to the ongoing success of FerryGoGo.

1 Comment

      Leave a reply

      FerryGoGo Deutschland
      Logo